MesseCity Köln

Beste Lage für Ihren Standort

MesseCity Köln

Die Lage

Alle Wege führen nach Deutz

Wo sich der Kölner am liebsten aufhält? Direkt am Rhein, auf der rechten Seite, in Deutz, wo man den Dom und die Altstadt bestens im Blick hat. Zu erreichen ist das Veedel auf vielen Wegen: Der Deutzer Bahnhof ist an das U- und S-Bahn-Netz sowie an den Regional- und Fernverkehr der DB angebunden. Vom DB-Ferngleis 12 tritt man barrierefrei direkt auf den Vorplatz der MesseCity. Wer mit dem Auto anreist, kommt über die A3 nach Deutz, ohne durch die Kölner City zu müssen. In Köln laufen die zentralen Autobahnen Westeuropas zusammen – zehn Autobahnen gehen in alle möglichen Richtungen ab. Der Flughafen Köln/Bonn ist von Deutz mit Auto oder S-Bahn in weniger als 15 Minuten erreichbar. Ein großes Plus für internationale Gäste oder Mitarbeiter:innen. Sie sind mit dem ICE vor der Bürotür in weniger als 1,5 Stunden am internationalen Flughafen Frankfurt am Main.  Zahlreiche internationale Hochgeschwindigkeitsbahnstrecken verbinden Köln in Rekordzeit mit Amsterdam, Brüssel und Paris. Der Rhein kann von der MesseCity mit der Bahn oder dem Auto, aber auch über die Hohenzollernbrücke in wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Rad überquert werden. 

  •  

Von überall schnell erreichbar

Entfernung in Minuten

zu Fuß

Rad

Auto

S-Bahn

Bahnhof Deutz/Messe

5

2

S-Bahnstation

5

2

Hauptbahnhof

20

10

12

5

Autobahn A3/A4

-

-

7

-

Flughafen KölnBonn

-

-

14

12

Lebendiges Veedel mit dem besten Domblick

„Schäl sick“ haben die Kölner früher zu den Veedeln der Domstadt auf der aus ihrer linksrheinischen Sicht „scheelen“, also falschen rechten Rheinseite genannt. Heute ist die “Schäl sick” schick.  Ob die TV-Studios von RTL, Vox oder ProSieben, die MesseKöln oder die Lanxess-Arena als bestbesuchte Event-Halle in Kontinentaleuropa, der Rheinboulevard oder der Tanzbrunnen: alles rechtsrheinisch angesiedelt. Auch leben und wohnen lässt es sich hier exzellent: Hier steht eine vielfältige Infrastruktur aus Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie, Ärzten etc. für den täglichen Bedarf zur Verfügung. Deutz ist heute ein junges, dynamisches und attraktives Veedel mit dem besten Blick auf den Kölner Dom.  

Köln-Deutz

Bis 1888 war Deutz eine eigenständige Stadt, heute zählt es  zum Stadtbezirk Innenstadt. Geprägt wird es vom Rhein, den man in Deutz entlang des Boulevards besonders gut genießen und entlangspazieren kann. Ein Merkmal  ist die lebendige Mischung aus Geschäfts- und Wohnbauten und vielfältiger Infrastruktur für den täglichen Bedarf.

Deutzer Freiheit

Die Straße im Herzen von Deutz ist die zentrale Einkaufsmeile des Viertels. Sie führt vom östlichen Ende der Deutzer Brücke bis Gotenring, von wo aus es bis zur Lanxess Arena nur noch ein Katzensprung ist. Erkennbar wird auf der Deutzer Freiheit der Charme des Veedels: Alteingesessene Geschäfte geben Deutz einen charmanten Charakter – Direkt am Rhein, mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbar und mitten in Köln.

Im näheren Umfeld

Wer in Köln häufiger Konzerte oder Sportveranstaltungen besucht, weiß: Viele große Events finden in Deutz und Umgebung statt. Die Lanxess-Arena hat sich als Event-Location bewährt, weiter nördlich in Mülheim befinden sich Konzerthallen, Theater und TV-Studios. Am Tanzbrunnen finden im Sommer Open-Air-Events statt, direkt daneben liegt die Koelnmesse. Wo so viel los ist, stimmen ebenso die Gastronomie und die Einkaufsmöglichkeiten.